Düfte mit Wirkung

Räuchern

Räuchern, das Verbrennen von Kräutern und Harzen,  ist eine uralte Tradition. Sie diente der Ehrung von Göttern, um sich in Trance zu versetzen, um einen Raum von Krankheiten und schlechten Energien zu reinigen, um Ungeziefer zu vertreiben und um Lebensmittel haltbar zu machen.

Gerüche gelangen von der Nase direkt ins Gehirn und stimulieren das Nervensystem. Erinnerungen an Gerüche können über Jahrzehnte gespeichert werden. Taucht der Geruch wieder auf, fühlt man sich sofort in die Situation von damals versetzt. 

 

Düfte geben dem Körper ein Signal von aussen und lösen einen Prozess im Innern aus. 

 

Im schamanischen Umfeld wird vorwiegend mit weissem Salbei (White Sage) geräuchert. Seine reinigende Wirkung ist sehr intensiv. Doch auch heimische Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Fichtennadeln, Wacholder und ähnliches eignen sich mit ihrem rauchig-würzigen Duft für erste Versuche. 

 

Es empfiehlt  sich Räumlichkeiten regelmässig zu räuchern um alte Energien zu entfernen. Im Speziellen bei Besitzerwechsel von  Zimmern, Wohnungen und Häusern lohnt es sich, vor dem Bezug, Themen und Energien der vorherigen Bewohner zu neutralisieren, damit frische unbelastete Räume bezogen werden können. 

 

Auch Geschäftsräume wirken frischer und einladender, wenn sie regelmässig energetisch gereinigt werden, denn jeder Besucher hinterlässt Spuren......

 

Gerne unterbreite ich Dir ein Räucher-Angebot für Deine Räumlichkeiten. 

> Kontaktformular